Image

länger besser leben

Angebot

Herzlich Willkommen

alcare ist …
Spezialist für Active Assisted Living im Gesundheitsbereich.

alcare unterstützt …

alcare hat ….
20 Jahre Erfahrung in Telemedizin und E-Health.

Image

alcare bietet …

  • telemedizinische Dienstleistungen
  • Smart-Home Lösungen im Gesundheitsbereich
  • E-Health zur Gesundheitsförderung

Dabei werden die End-User und das Fachpersonal unterstützt und ausgebildet.

alcare forscht …
in den Bereichen Active Assisted Living, E-Health und Telemedizin.

Die Steigerung der Gesundheit, Sicherheit und Lebensqualität von Bürgern und Patienten ist das Ziel unserer Aktivitäten. Hierfür steht das interdisziplinäre alcare-Team zu Ihrer Verfügung - wir freuen uns auf Sie!

Was bedeutet Active Assisted Living?

Active Assisted Living, zu deutsch „umgebungsunterstütztes Leben“, steht für Strategien, Produkte und Dienstleistungen von Technologien für das eigene Zuhause und mobile Lebensumfeld. Der Anwendungsbereich von AAL in der digitalen Gesundheit reicht vom Selftracking beim Joggen über eine telemedizinische Beratung Zuhause oder auf Reisen bis hin zum schnellen Reagieren auf Notfallsituationen. Dabei können zentrale Steuerungen, Telemonitoring mit Messung von Vitalparametern sowie Sturzsensoren und GPS-Sender eingebaut werden. Damit bietet AAL Lösungsansätze auf aktuelle Herausforderungen, wie dem demographischen Wandel, Fachkräftemangel und Kostenexplosion im Gesundheitswesen. Das Ziel von AAL ist das Leben zu erleichtern und die Sicherheit und die Lebensqualität für Menschen in allen Lebensphasen zu erhöhen.

Was bedeutet E-Health und Telemedizin?

Unter dem Begriff E-Health werden digitale Technologien und Dienstleistungen im Gesundheitswesen zusammengefasst. Konkret versteht man darunter den integrierten Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT), wie das elektronische Patientendossier (EPD), die Vernetzung aller Teilnehmer im Gesundheitswesen, Gesundheitsportale, Vitalparameter-Tracking, online Apotheken und die telemedizinische Betreuung. Medizinisches Fachpersonal kann die Beratung auf Distanz nutzen, um Patienten nicht nur physisch vor Ort, sondern auch auf Distanz, das heisst zu Hause, am Arbeitsplatz oder in den Ferien, zu betreuen und zu behandeln. Das Ziel ist die Behandlungsqualität und -sicherheit der Patienten zu steigern, ihre Lebensqualität zu erhöhen und darüber hinaus die Kosten im Gesundheitswesen zu senken.

Was beutetet Patient Empowerment?

Der Patient verändert sich von einem passiven Empfänger einer medizinischen Leistung zu einem aktiven, informierten und verantwortungsbewussten Teilnehmer in der Gesundheitsversorgung. Der digitale Trend im Gesundheitswesen unterstützt den grossen Wunsch des mündigen Bürgers nach Selbstbestimmung und Autonomie. Quantified Self, das Messen und Sammeln von Gesundheits- und Fitnessdaten, liegt im Trend der Zeit. Das Self-Tracking, kombiniert mit einem gewissen Spassfaktor, kann den Nutzer motivieren und ihm helfen, seine Gesundheit zu beeinflussen und mitzusteuern. Das Bereitstellen von medizinischen Informationen im Internet und die telemedizinische Beratung fördern das Patienten-Empowerment. 

Unternehmen: Mehr Gesundheit, Sicherheit und Selbstmanagement durch den nachhaltigen Einsatz von E-Health

"Ich nutze gerne Aktivitäts- und Fitnesstracker, um mich selber zu analysieren, zu motivieren und zu optimieren. Aufgrund der begleitenden Schulung weiss ich, welche Daten für mich interessant sind, wie ich sie zu werten habe und worauf ich achten muss. Aussenden nutze ich die telemedizinische Beratung unseres Unternehmens bei gesundheitlichen Problemen, insbesondere bei Auslandseinsätzen. Die Teleärzte kenne ich gut und sie kennen mich und meine Krankengeschichte. Dieses Angebot liegt im Trend der Zeit und ich bin meinem Arbeitgeber für diese Unterstützung dankbar."

Image

Gemeinde: Zeitgemässe Gesundheitsversorgung mit Steigerung der Sicherheit und Lebensqualität durch Telemedizin

"Mithilfe der medizinischen Onlineberatung für Zuhause, am Arbeitsplatz oder in den Ferien habe ich immer Ansprechpartner, die ich kenne und mit den Fachpersonen vor Ort zusammenarbeiten. Ich nutze diesen neuen Service für gesundheitliche Anliegen und Zweitmeinungen. Dies erfüllt meinen Wunsch nach mehr Selbstbestimmung und Sicherheit und unterstützt ein möglichst langes Leben in den eigenen vier Wänden. Ich bin dankbar, dass meine Gemeinde innovativ ist und sich um uns kümmert."

Image

Senioreneinrichtung: Ein möglichst autonomes Leben bei hoher Sicherheit zu tragbaren Kosten durch AAL-Technologien

"Um meinen Alltag zu erleichtern sind Assistenzsysteme in meiner Wohnung eingebaut. Meinen Blutdruck sowie Puls kann ich selber messen und bekomme per telemedizinischer Beratung eine schnelle Rückmeldung. Ausserdem sind in meiner Wohnung nicht sichtbare Sensor eingebaut damit Notfallsituationen, wie ein Sturz, schneller erkannt werden. Mit den neuen Hilfsmitteln fühle ich mich sicher und bei Problemen sind vertraute Gesichter für mich da."

Image

Überbauung: Innovatives Wohnen durch Active Assisted Living im Gesundheitsbereich

"Ich fühle mich wohl in meinem neuen Zuhause, weil es meinen Anspruch auf hohen Wohnkomfort erfüllt. Die Smart-Home Technologien erleichtern meinen Alltag und die telemedizinischen Dienstleistungen geben mir Sicherheit bei gesundheitlichen Problemen. Das weiss ich zu schätzen und macht unsere Überbauung hochattraktiv."

Image

Hotel: Ein Angebot im Trend der Zeit durch Gesundheitsförderungen

"Ich habe dieses Hotel gewählt weil ich etwas Gutes für meinen Geist und Körper tun möchte. Hier stehen das Wohlergehen und die körperliche sowie mentale Gesundheit der Gäste im Vordergrund. Beim Joggen und Radfahren werde ich begleitet von digitalen Devices, per telemedizinischer Beratung kann ich meine Daten und gesundheitlichen Anliegen mit Fachpersonen besprechen. Auch erhalte ich Informationen und Unterstützung zur gesunden Ernährung, Stressmanagement und Work-Life-Balance."

Image

Fundierte Kompetenzen in Active Assisted Living

Image

Telemedizin

Auf Basis langjähriger Erfahrung in Praxis und Forschung bietet die alcare den Aufbau und die Durchführung von telemedizinischen Dienstleistungen an. Zur Auswahl stehen Video-, Online- oder Telefonberatungen, Remote-Telemonitorings, Chats und App. Dies erfüllt den Wunsch des Patienten digitalen Gesundheitsleistungen zu nutzen und fördert das im Trend liegende Patient Empowerment.

Image

E-Health

Die alcare ist spezialisiert auf digitale Technologien und Dienstleistungen im Gesundheitswesen. Dazu gehören telemedizinische Betreuungen, Monitoring von Vitalparametern, digitale Präventions- und Rehabilitationsprogramme, Einsatz von digitalen Gesundheitshelfern bei chronisch Kranken sowie in der betrieblichen Gesundheitsförderung.

Image

Smart-Home

Im Fokus der alcare stehen digitale Assistenzsysteme und Dienstleistungen um länger und besser im eigenen Zuhause zu leben. Konkret handelt es sich um Wohnen mit Gesundheitsservice, telemedizinische Angebote, Sturzerkennungs-Sensoren, smarter Hausnotruf/ Notfallmanagement, zentrale Steuerungen und noch vieles mehr. 

Image

Forschung

Die alcare forscht in den Bereichen Active Assisted Living, E-Health und Telemedizin, in Zusammenarbeit mit öffentlichen Institutionen und privaten Unternehmen. Dabei liegt stets ein Blick auf ethischen Aspekte und dem Humanforschungsgesetz.

Image

Schulung

Das Fachpersonal wird auf Basis langjähriger Erfahrung durch die alcare im Bereich Active Assisted Living geschult. Ziel der Weiter- und Fortbildung ist der Aufbau von telemedizinischen Kompetenzen, sodass die Patienten nach State-of-the-Art in der digitalen Welt beraten, betreut und behandelt werden.

Image

Begleitung der End-Nutzer

Akzeptanz und Vertrauen schaffen für innovative Technologien und Dienstleistungen ist für den erfolgreichen Einsatz zentral. Deshalb legt die alcare einen Fokus auf die Begleitung und Unterstützung der End-User, wobei die unterschiedlichen sozialen Lebensstile, Altersgruppen und das vorhandenem Know-How berücksichtigt wird.

alcare-Team: innovativ // zuverlässig // kompetent

Kooperationen & News

Universität Zürich - Klinische Telemedizin / E-Health

Entwicklung eines Ausbildungsmoduls „Klinische Telemedizin / E-Health“, dass die Universität Zürich in das Medizinstudium implementierte. Christiane Brockes leitet die Vorlesungen und Praktika. In den 28-Stunden im Semester ist der Schwerpunkt das Vermitteln von grundlegenden Kompetenzen in der telemedizinischen Beratung. Mehr dazu finden Sie unter folgenden Link

Thurvita AG - nachhaltiger Einsatz von Assistenztechnologien

Die Thurvita AG entwickelt in Zusammenarbeit mit der ZHAW und der alcare ein neues Notfallsystem. Ziel ist es im Projekt „Älter werden im Quartier“ den Bewohnern durch den Einsatz von Assistenztechnologien mehr Sicherheit zu bieten. Hier finden sie den zugehörigen Link.

Telemedizinische Unterstützung für Momella (Tanzania)

Momella’s Krankenstation, am Fusse des Kilimandscharos, wird per Telemedizin und Projekten durch alcare-Ärzte unterstützt. Unsere Antworten sind vor allem bei solchen Fällen hilfreich, wo die Ärzte vor Ort nicht mehr weiter wissen und Unterstützung benötigen. Hier finden Sie weitere Informationen.

Medical Tribune - Gesundheit per Mausklick

Die Buchserie beinhaltet Anfragen und Antworten, die am häufigsten in der medizinischen Onlineberatung bearbeitet wurden. Band 1 „Haut und Haar“ Band 2 „Schulmedizin und Naturheilkunde“ Band 3 „Was Frauen wissen wollen“ Band 4 „Was Männer wissen wollen“

International Ambassador für die European Knowledge Tree Group (EKTG)

2010 wurde die EKT-Group durch die London School of Economics gegründet. Unsere gemeinsame Vision ist es durch E-Health sowie AAL-Systeme das Leben zu erleichtern. Mehr dazu erfahren Sie hier.

Kombination von digitaler und menschlicher Interaktion

Im Fokus des Artikels stehen telemedizinische Dienstleistungen und die dazugehörige fachliche Ausbildung. Claude Bürki vom „arzt spital pflege - Magazin“ führte hierzu ein Interview. Den ganzen Artikel finden Sie hier.

Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften (ZHAW)

Mit dem Institut für Facility Management (FM, Prof. Andrea Kofler) entwickelt die alcare neue Pflege- und Supportprozesse im Gesundheitswesen. Die Verschmelzung von Pflege und Betreuung mit Services aus dem Facility Management Bereich steht im Fokus. 

International E-Healthcare Applications Summit

Telemedicine - M-Health - Improves Treatments: How technology helps address two of the biggest challenges of the future - aging populations, increased costs while offering even better treatments. More information can be found here.

ARS MEDICI - Fortbildungsserie E-Health

Seit 2016 entwickelt und koordiniert Christiane Brockes in ARS MEDICI die Fortbildungsserie „Digitalisierung im Gesundheitswesen“. Dort finden Sie Informationen und Meinungen zu Patient Empowerment, Active Assisted Living, Quantified Self, das elektronische Patientendossier etc. Hier finden Sie alle Artikel.

MyHandicap

Ziel der Stiftung ist die Lebenssituation von Behinderten positiv und nachhaltig zu beeinflussen. Zentral dabei ist die Hilfe zur Selbsthilfe. Die alcare möchte dieses Vorhaben durch AAL-Lösungen, E-Health und die Telemedizin unterstützten. Hier finden Sie weiteres.

Fortbildung Arbeit + Gesundheit

Das Schweizer Weiterbildungsprogramm in Arbeitsmedizin und Arbeitshygiene feiert sein 25-jähriges Bestehen! Christiane Brockes spricht zum Jubiläumsanlass von Work + Health an der Universität Zürich. Hier finden sie den zugehörigen Link.

Österreichische Gesundheitsberufe-Konferenz

Am 8. Tag der Gesundheitsberufe in Wien sprach Christiane Brockes über die Digitalisierung im Gesundheitswesen. Mehr dazu inkl. Presseberichte erfahren Sie hier.

Seniorenrat Tobel-Tägerschen

Der Seniorenrat Tobel-Tägerschen kümmert sich um Zukunftsperspektiven. Die alcare unterstützt ein möglichst langes Leben in den eigenen vier Wänden. 

Schweizerischen Gesellschaft für Allgemeine Innere Medizin

Vom 5.-7. Juni 2019 findet der 4. Frühjahrskongress der Schweizerischen Gesellschaft für Allgemeine Innere Medizin (SGAIM) in Basel statt. Christiane Brockes hält einen Workshop zum Thema Telemedizin und Dr. Google. Hier finden Sie das Programm.

Fokus.Swiss

Im Tagesanzeiger am 8 Juni 2019 schreibt Christiane Brockes über „Mehr Selbstbestimmung, Sicherheit und Lebensqualität"

Ars Medici

Den Artikel „telemedizinische Beratung auf dem Vormarsch" finden Sie hier.

Apotheken Umschau - Hilft die Videosprechstunde? 

In Deutschland steht die Liberalisierung der Telemedizin an. Bislang waren Telefon- oder Videosprechstunden tabu. Die Apotheken Umschau führte hierzu ein Interview mit Christiane Brockes. Den ganzen Artikel finden Sie hier.

Der Doktor und der liebe Gott

Christina und Christian Boss haben 18 Ärzte in der Schweiz zu ihrem Leben interviewt. Kapitel 13 betrifft Christiane Brockes: Eine Diagnose aus der Ferne - gekonnt und zuverlässig. Hier ist das Buch zu finden.

Universität St.Gallen (HSG)

  • Joint Medical Master St.Gallen: Teilnahme am Lotsenprogramm.
  • Master of Business Innovation: Entwicklung von Active Assisted Living in mia Engiadina.
Prof. Dr. med. Christiane Brockes, CEO der alcare AG, stellt sich vor:

Christiane Brockes ist eine Pionierin in der Telemedizin und im E-Health-Bereich. Seit 1998 führt sie telemedizinische Beratungen durch, baute die Klinische Telemedizin am Unispital Zürich auf und leitete diese über 10 Jahre. Die Beantwortung von mehr als 55’000 medizinischen Online-Anfragen sind die Grundlage für ihre Buchserie „Gesundheit per Mausklick“. Sie ist Professorin an der Universität Zürich zum Thema „Klinische Telemedizin / E-Health“ und internationale Botschafterin der European Knowledge Tree Group (EKTG), welche durch die London School of Economics entstanden ist.

Image

Wir freuen uns, Sie persönlich kennenzu­lernen

Kontakt

Kontakt

alcare

alcare AG
Wilenstrasse 54
9500 Wil

Tel: +41 71 923 01 48
E-Mail: info@alcare.ch